Startseite Projektangebote Bildungsideen Kontakt Künstler/-innen

Kerstin Süske

Als Theatermacherin und Darstellerin schätze ich das Unmittelbare, das Komplexe und die Freiheit im Spiel. Theater ist für mich ein Ort und Ereignis, in dem das Leben sich selbst anschaut. Das Theatralische findet nicht nur auf der Bühne satt. Es ist überall dort, wo jemand oder etwas die Gewohnheit oder die Gestalt verlässt - freiwillig oder unfreiwillig. Künstlerisch interessiert mich genau dieser Moment der Fragilität, in dem ein Zustand, ein System, eine Beziehung, ein Wort, ein Gegenstand nicht mehr ist, was er/es ist. Und das Veränderbare, das Mögliche in Erscheinung treten kann. Ich nenne es poetische Irritationen oder der schweigende Text.

Meine Arbeitsweise
Ich beginne (fast) immer in einem leeren Raum. Oft auch im öffentlichen Raum. Mittel die ins Spiel kommen sind der eigene Körper, der konkrete Ort mit seiner Geschichte, Rhythmus, (Alltags-)Objekte, Textfragmente. Ich arbeite assoziativ und experimentell auf dialogischer und kooperativer Basis unabhängig vom Alter oder von den Vorerfahrungen der Teilnehmer/ Darsteller.

Mein Angebot für Schulen

Ich biete Projekttage, Projektwochen und ganzjährige Theater-AG‘s an.

Ich arbeite mit Gruppen von 6 bis ca. 50 Personen.

Thematisch entwickle ich die Projekte gern gemeinsam mit den konkreten Schulen.

Aktuelle Projektthemen :

Sehnsucht braucht keiner! Wenn Gefühle Stress machen
Da geht was – Gegensätze ziehen sich an?!

Hausgeister – ein theatralischer Stadtspaziergang / Mein Kiez, mein Viertel

Aktuell realisierte Projekte

Zeitkunst

Theater

Im Umbruch. Eine Gesellschaft in Veränderung im Großen, wie im Kleinen. Was erleben wir, was sehen wir, was wollen wir sehen, wie gehen wir damit um und vor allem was können wir tun. All das wurde in diesem Stück aufgegriffen und in Form eines finalen The

Weitere Referenzen

Weitere Referenzen des Künstlers auf der Website: